Entdecke die Moringa Power

Moringa, aus der Pflanzengattung der monogenerischen Familie der Benussgewächse, in Europa auch als Meerrettichbaum bekannt, stammt ursprünglich aus den Himalaya Regionen in Nordindien.

Die Früchte und Blätter der Pflanze haben einen hohen Gehalt an Proteinen, Vitamine und Mineralstoffen.

Hierbei sind als Proteine acht der neun essentiellen Arminosäuren (Arginin, Histidin, Isoleucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin und Valin), enthalten.

Bei den Mineralstoffen sind es: Bor, Chrom, Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Phosphor, Schwefel und Zink.

Als Vitamine sind β-Carotin (Provitamin A), B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niacin), B5 (Phantothensäure), B6 (Pyridoxin), B7 (Biotin), B12 (Cobalamine), E (Tocopherole), C (Ascorbinsäure) und E (Tocopherole) enthalten.

Eine Besonderheit ist es auch, dass der zu Pulver zerriebene Samen die Fähigkeit hat, verschmutztes Trinkwasser zu reinigen. Hierbei werden die im Wasser enthaltenen Schwebstoffe und Bakterien durch das Pulver gebunden und sinken mit ihnen zu Boden.

 

Als Tee, der bei mind. 90 min in kühlem Wasser oder über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen, zubereitet wird, zeigen sich folgende Eigenschaften. Dieser Vitalisiert Körper und Geist, wirkt dabei isotonisch und elektrolytisch, sowie leistungssteigernd. Er reguliert den Säure-Basen-Haushalt, wirkt positiv für den Blutdruck, verbessert den Bio-Rythmus, sowie den Schlaf-Wach-Rythmus. Weiters, fördert er geistige Klarheit, gleicht Stress aus, lindert Allergiesymptome, verbessert die Mundhygiene und wirkt dabei antibakteriell.

In Pulverform, verfeinert es Speisen und ermöglicht so auch Salzloses Kochen. Insbesondere bei Salate, da man nicht über 40 Grad erhitzen soll, lassen sich so neue Geschmackserlebnisse kreieren. Als Eigenschaften stärkt es das Immunsystem, fördert den Sauerstofftransport, wirkt entschlackend und entgiftend und fördert den Stoffwechsel. Auch füllt es Nährstoffdepots auf, harmoniert Verdauung, Magen & Darmflora, reguliert den Cholesterinspiegel und verhindert die Einlagerung von Fetten. Unterstützt auch Leber und Nieren, reguliert den Säure-Basen-Haushalt, fängt freie Radikale, lindert Allergiesymptome und aktiviert die Zellerneuerung.

Faszinierend auch die Nuss, die man mit etwas Fingerfertigkeit aus der Schale schält. Wenn man diese fein kaut und anschließend reines Wasser trinkt erlebt man im Mund, wie sich die Geschmacksnerven neu „kalibrieren“. Sie wirkt leistungssteigernd, erhöht die Konzentration, fördert die Gedächtnisleistung, stärkt das Immunsystem, wirkt Stimmungsaufhellend, versorgt mit ungesättigten Fettsäuren, ist dabei reich an Aminosäuren, wirkt antibakteriell und fängt freie Radikale.

Vielfach auch die Anwendungsmöglichkeiten als Öl. Ein paar Tropfen werden gerne als Energizer angewendet. Es verfeinert das Hautbild, wirkt Hautglättend und weichmachend, pflegt Haare und Nägel, wirkt antimikrobiell, antibakteriell und entzündungshemmend. Fördert dadurch die Wundheilung, fängt freie Radikale und verringert die Narbenbildung. Pflegt spröde und trockene Lippen, erfrischt die Zellen und reduziert Hautrötungen.

 

Moringa mit Acai Beeren in Kapseln gibt es hier,

auch den Tee kann man hier über Amazon bestellen.

Moringa der essbare Wunderbaum – als Kindle Edition

 

 

zurück zu Blog geht es hier